Aktuelles
Christkindlmarkt: JU will längere Öffnungszeiten

· ·

Jahresplanung aufgestellt – Jahreshauptversammlung im März

Dass die örtlichen Jung-CSUler auch 2017 viel vorhaben, haben sie bei einer Vorstandssitzung am Freitag im Tennis-Stüberl gezeigt. Der Vorstand der Jungen Union um Ortsvorsitzenden Alexander Hannes präsentierte ein relativ umfangreiches Jahresprogramm. Außerdem wird eine Verlängerung der Öffnungszeiten des Zwieseler Christkindlmarktes gefordert.

Bevor sich die JUler mit dem aktuellen Jahr beschäftigten, stand zuerst ein Rückblick auf die Teilnahme am Christkindlmarkt auf der Tagesordnung, bei dem der Ortsverband gemeinsam mit CSU und Frauen Union 300 EUR an die Zwieseler Kinder- und Jugendfeuerwehr gespendet hat (wir berichteten). Die JU sieht aber Verbesserungspotential bei den Öffnungszeiten. „Wir sind der Auffassung, dass damit die Attraktivität des Zwieseler Christkindlmarktes für Besucher und Standbetreiber weiter verbessert wird“, ist Hannes überzeugt. Sein Stellvertreter Daniel Weber hat besonders die ausstellenden Handwerksbetriebe im Blick: „Die Stadt könnte verbesserte Bedingungen schaffen, indem eigene, separate Öffnungszeiten für Handwerksbetriebe ermöglicht werden.“ Konkret fordert die JU eine Verlängerung der Öffnungszeit, insbesondere am besucherstarken Freitag, bis 22 Uhr. Schatzmeisterin Marion Neubert sieht auch beim Lärmschutz keine Probleme, da keine laute Musik gespielt wird und andere Veranstaltungen, wie die Glasnacht, bis spät in die Nacht gehen.

Wichtigster Punkt der anschließenden Jahresplanung war die voraussichtlich am zweiten Märzwochenende stattfindende Jahreshauptversammlung. Die JU will dabei die Interessen der Jugend besser in den Fokus der Stadtpolitik rücken.

Als weitere Veranstaltungen sind ein überparteilicher Frühschoppen, Betriebsbesichtigungen, ein Besuch des Grenzlandfestes und eine Wanderung mit dem Ortsverband Regen geplant.

« Unser Jahresrückblick 2016 Jugendrat eine Idee für Zwiesel? »